Prime Opinion im Test 2024: Meine Prime Opinion Erfahrungen

Prime Opinion

Du willst dir seriös im Internet einen Nebenverdienst aufbauen und dabei nicht auf schmuddelige Lockangebote hereinfallen? Dann solltest du definitiv ein Auge auf Prime Opinion werfen. Das ist ein Portal für Online-Umfragen, welches dir ein regelmäßiges Nebeneinkommen verspricht. Ob das in der Umsetzung so einfach funktioniert, wie auf dem Papier, habe ich für dich getestet. In meinem abschließenden Testbericht gehe ich dabei unter anderem auf die Seriosität, die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien, die Verdienstwege, den Ablauf der Umfragen, die Auszahlung und den Nutzersupport ein. Sollten im Nachgang noch Fragen offen bleiben, darfst du sehr gerne die Kommentarfunktion nutzen. Sei dir sicher, ich werde dir dort antworten!

Wer oder was ist Prime Opinion?

Prime Opinion ist ein klassisches Portal für Online-Umfragen. Das heißt, dass du hier mit deiner Meinung an verschiedenen Meinungsumfragen teilnehmen kannst und dafür vergütet wirst. Es gehört dabei zur amerikanischen Prime Insights Group, die ihre Geschicke aus Dover im Bundesstaat Delaware. In diesem Segment gibt es unzählige andere gute Anbieter wie Mingle respondi, YouGov oder Lifepoints, aber auch einige Blindgänger wie Trendsetterclub oder Entscheiderlcub. Dementsprechend ist es wichtig, dass sich ein Portal durch Innovation und fließende Prozesse von der Masse abhebt. Gerade letzteres sah bei Prime Opinion auf den ersten Blick besonders gut aus. Die Website ist sehr übersichtlich aufgebaut. Die Registrierung findest du ohne Probleme auf der in gutem Deutsch gestalteten Startseite. 

Was mir gut gefällt: Prime Opinion zeigt allen Usern auf der Startseite an, wie viel Geld pro Tag ausgezahlt wurde. Dabei verschönert das Portal keine Zahlen und zeigt auch einstellige Eurobeträge an.

Datenschutz wird leider kleingeschrieben

Auf den ersten Blick wirkt Prime Opinion wie ein innovatives und seriöses Umfrageportal. Leider bestätigt das ein Blick in die Datenschutzbestimmungen nicht. Da das Unternehmen in den Vereinigten Staaten ansässig ist, ist anders als Pinecone Research oder Surveylama nicht an die Datenschutzverordnung der EU gebunden. Genauer gesagt, sind die amerikanischen Standards in puncto Datenschutz nicht besonders gut für Nutzer. Genau das macht sich Prime Opinion zum Vorteil und schreibt in den eigenen Datenschutzbestimmungen, dass das Unternehmen die Daten auch an Drittanbieter weiterverkauft. Witzigerweise können Bürger aus Kalifornien ihre Daten hinterlegen und beantragen, dass das mit ihnen nicht passiert. Für Europäer gilt es jedoch nicht.

Was mir gar nicht gefällt: Darüber hinaus ist die gestalterische Darstellung der Datenschutzrichtlinien absolut unübersichtlich, da sie in einem viel zu kleinen Feld abgebildet werden. Ewiges scrollen schreckt davon ab, sich diese überhaupt anzuschauen.

Datenschutz Prime Opinion
Für kalifornische Bürger scheint der Datenschutz verhandelbar zu sein, für Europäer nicht.

Die ersten Schritte bis zu den Umfragen

Die Registrierung bei Prime Opinion ist kinderleicht. Das Portal erfordert kaum Daten und schickt den Bestätigungslink an deine E-Mail innerhalb weniger Sekunden. Danach kannst du dich einloggen und dein Profil vervollständigen. Dazu bietet Prime Opinion an, ein paar freiwillige Profilfragen zu deinen Interessen zu beantworten. Das ist aber freiwillig und hat mir in meiner zweimonatigen Testphase keine nennenswerten Vorteile gebracht. Was ich am Anfang jedoch sehr gut fand, war, dass es ein Tutorial gibt, welches dich durch deine erste Umfrage führt. Für diese bekam ich 15 Punkte gutgeschrieben. Das sind zwar umgerechnet nur 15 Cent, aber Kleinvieh macht auch Mist!

Hinweis: Für das Login bekommst du übrigens schon 200 Punkte gutgeschrieben. Diese entsprechen ungefähr zwei Euro.

Bonus Prime Opinion
Bei Prime Opinion kannst du auch einen Bonus für die Registrierung auswählen.

Verdienstmöglichkeiten bei Prime Opinion

Bei Prime Opinion gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Zum einen sind das natürlich die Online-Umfragen, zu denen Prime Opinion regelmäßig einlädt und zum anderen sind es Verlosungen und Errungenschaften, die ebenfalls Punkte einbringen. Dabei entsprechen 100 Punkte ungefähr einem Euro, so fällt das Rechnen später leichter.

Mit Umfragen Geld verdienen

Prime Opinion überraschte mich durch das Angebot der Umfragen. Bei anderen amerikanischen Anbietern wie Swagbucks oder Toluna hatte ich oftmals das Gefühl, dass die Studien sehr am amerikanischen Markt orientiert sind. Hier war das nicht der Fall. Alle Umfragen liefen auf meinem deutschen Endgerät flüssig und waren in einem sehr guten und verständlichen Deutsch formuliert. Ich habe Prime Opinion von Mai bis August 2023 über einen Zeitraum von elf Wochen getestet und dabei pro Woche durchschnittlich 16 Umfragen bekommen. Diese drehten sich größtenteils um Werbung, mein Einkaufsverhalten im Supermarkt und Internet, aber manchmal auch um meine Meinung zu gesellschaftlichen Diskursen oder dem Schutz vor Krankheiten. Eigentlich war relativ viel Abwechslung dabei. Die Umfragen waren darüber hinaus außerdem kurzweilig, die wenigsten dauerten länger als fünf Minuten.

Das führt dann aber umgehend zum Nachteil. Der Verdienst pro Umfrage ist nicht der höchste. In den seltensten Fällen konnte ich durch eine Umfrage mehr als einen Euro erwirtschaften. Hinzu kommt, dass du dich für jede Umfrage qualifizieren musst. Dazu besitzt Prime Opinion einen Algorithmus, der dich vor einer Umfrage nach persönlichen Daten fragt und dich basierend auf diesen, für die Umfrage zulässt oder ablehnt.

Das gefiel mir gut: Der Algorithmus ist jedoch sehr nutzerfreundlich. Pro Woche wurde ich bei maximal einer Umfrage abgelehnt. Da schneiden andere Portale wesentlich schlechter ab.

Verlosungen und Errungenschaften

Verlosungen und Errungenschaften sind ein wesentlich entspannterer Weg, der dich zu einem Nebenverdienst bei Prime Opinion führt. Sie hängen jedoch unmittelbar mit den Umfragen zusammen. Denn wenn du eine bestimmte Anzahl an Umfragen abschließt, schaltest du diese Errungenschaften frei. Manchmal sind das 100 Punkte, wenn du einem anderen Tag drei Umfragen abschließt, dann wiederum die Qualifikation für eine Verlosung von 1000 Punkten, wenn du eine Woche lang jeden Tag Umfragen beantwortest. Je mehr du dabei arbeitest, desto attraktiver werden die Meilensteine.

Wie sieht es mit der Auszahlung aus, kann ich Bargeld verdienen?

Fangen wir mit der besten Nachricht ein. Bei Prime Opinion ist es möglich, dass du dir deine gesammelten Punkte entspannt in einen Geldbetrag umwandeln lassen kannst. Dieser wird dir per PayPal gut geschrieben. Wenn du kein PayPal nutzt, kannst du dir das Geld auch als Gutscheine für kleine oder große Online-Shops bereitstellen lassen. Noch cooler ist, dass die Auszahlungsgrenze für PayPal bei nur 5 Euro liegt. Dafür musst du jedoch 540 Punkte verdienen, einen glatten betrag gibt es leider nicht. Danach sind die Auszahlungen bis zur 100 Euro Grenze gestaffelt. 

In der Realität funktionierte das Geldverdienen bei Prime Opinion super gut. Ich habe pro Woche ungefähr 1400 Punkte verdient, dafür hochgerechnet und auf mehrere Tage verteilt rund 2,5 Zeitstunden investiert. Das entspricht einem Stundenlohn, der bei 5,60 liegt. Natürlich ist das kein wahnsinnig guter Verdienst, aber durch die regelmäßigen Auszahlungen, die bei mir nie länger als vier Werktage dauerten, floss das Geld regelmäßig auf mein Konto.

Support

Prime Opinion hat auch einen Support. Dieser hat mir jedoch auf Englisch geantwortet. Am 26.07. war ich für kurze Zeit im Vereinigten Königreich und wollte gerne ein paar Umfragen beantworten. Da wurde mir jedoch angezeigt, dass sich mein aktueller Standort nicht in Deutschland befindet und ich den Support kontaktieren sollte. Das habe ich natürlich gemacht und bekam binnen weniger Stunden eine Antwort, dass es aus Sicherheitsgründen nicht möglich sei, aus England an deutschen Umfragen teilzunehmen. Das war nicht die Antwort, die ich mir gewünscht habe, aber absolut nachvollziehbar.

Support Prime Opinion
So erreichst du den Prime Opinion Support.

Das sagen andere Nutzer: Prime Opinion schneidet gut ab.

Um diesen Erfahrungsbericht ein wenig objektiver zu gestalten, habe ich das Reviewportal Trustpilot zur Hilfe gezogen. Nutzer können Arbeitgeber und Internetseiten dort bewerten. Bis zum 01.09.2023 verzeichnete Prime Opinion dort ein Rating von 4,4/5 Sternen bei insgesamt 985 Bewertungen. Das ist ein überaus beeindruckender Wert und viele Nutzer loben die Unkompliziertheit der Auszahlungen sowie die leichte Bedienung. Es ist schön zu sehen, dass der Support auf viele Kritiken eingeht und den Nutzern antwortet. Bei Prime Opinion scheint man Verbesserungen offen gegenüberzustehen.

Vor- und Nachteile

Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, fasse ich dir hier noch einmal alle Vor- und Nachteile für die Wahl des Nutzers zusammen.

Nachteile

Alternativen zu Prime Opinion

Auch wenn das Portal eine wirklich gute Wahl ist, kann ich verstehen, dass du mit den Datenschutzbestimmungen nicht einverstanden bist. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich auch andere Umfrageportale anzuschauen. Ich habe in der Vergangenheit fast 100 Portale getestet und eine Top-Liste angefertigt. Sei dir sicher, dass diese Portale alle einen echten Nebenverdienst ermöglichen. Selbstverständlich ist Prime Opinion aber auch eine gute Wahl!

TopOnline-PortalBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Verdienst
#1 Testbericht lesen
Testbericht lesenVerdienstmöglichkeiten eher Durchschnitt, aber fair, seriös & unterhaltsam
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenLifepoints beeindruckt mit sehr hoher Anzahl an Umfragen und toller Vergütung!
#3 Testbericht lesen
Testbericht lesenAktiv sein lohnt sich! Erhalte mehr Umfragen und bessere Vergütung.
#4 Testbericht lesen
Testbericht lesenminutenschnelle Auszahlung in Form von Gutscheine vieler bekannter Unternehmen
#5 Testbericht lesen
Testbericht lesentäglich 5-6 Umfragen ermöglichen dir ein tolles Zusatzeinkommen
#6 Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr seriös, aber geringer Verdienst, Auszahlung nur in Gutscheinen
#7 Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, made in Germany, Barauszahlung. Einfach ausprobieren!
#8 Testbericht lesen
Testbericht lesenSwagbucks glänzt mit Gamification, aber eher geringe Verdienstmöglichkeiten
#9 Testbericht lesen
Testbericht lesenEher Cashback-App denn bezahlte Umfragen 🙁

Fazit: Meine Prime Opinion Erfahrungen 2024: Das Portal ist vertrauenswürdig!

Obwohl die Datenschutzbestimmungen nicht die besten sind, ist Prime Opinion ein sehr seriöses und gut funktionierendes Umfrageportal. Durch regelmäßige Auszahlungen macht die Arbeit Spaß. Die Umfragen sind vergleichsweise abwechslungsreich, der Support ist bei Problemen für seine Nutzer da und die Bedienung ist kinderleicht. Daher werde ich Prime Opinion auch zukünftig in mein Portfolio aufnehmen und kann dir raten, dasselbe zu tun.

Prime Opinion Logo

Bewertung
Verdienst
3/5 Sterne
Auszahlungsdauer
4/5 Sterne
Seriosität
3/5 Sterne
Spaß & Abwechslung
5/5 Sterne
Gesamt
4/5 Sterne
Umfrage Highlights
Auszahlungsmethoden
Plattform
Täglich neue Umfragen
Paypal
Girl in a jacket
PC
Girl in a jacket
Niederige Auszahlungsgrenze
Douglas Geschenkkarte
Girl in a jacket
Auszahlungen erfolgen entspannt per PayPal auf dein Konto
Media Markt Geschenkkarte
Girl in a jacket
Android
Girl in a jacket
Durch Verlosungen Punkte gewinnen
Anbieter jetzt kennenlernen und Vorteile sichern
Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.
Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert