Listentoyoursenses.com im Test: Meine Erfahrungen 2024

Listentoyoursenses.com

Du pflegst einen ausgefallenen oder alternativen Lebensstil und möchtest mit diesem gerne einen kleinen Nebenverdienst generieren? Das ist mit dem Umfrageportal listentoyoursenses.com möglich. Dieses etwas anders aufgebaute Umfrageportal hat sich auf die Datenerhebung rund um die Themen Aromen und Düfte spezialisiert. Klingt es nicht cool, dass du hier mit deiner Nase und deiner Stimme Parfüm- und Dufttrends mitbestimmen kannst und dafür noch vergütet wirst? Ob das Umfragepanel am Ende wirklich so gut ist, habe ich für dich getestet. Im folgenden Testbericht werde ich dir alles über listentoyoursenses.com erklären, dabei auf die Umfragetypen eingehen und über Themen wie Auszahlung, Datenschutz und die Registrierung sprechen.

Was verbirgt sich hinter listentoyoursenses.com?

Schon am Namen listentoyoursenses erkennst du schnell, dass wir es hier mit keinem Standard-Portal für Umfragen zu tun haben. Wenn man dem Glauben schenkt, womit das Panel auf der eigenen Website geht, dann soll sich hier alles um das Thema Düfte drehen, die man nun mal eben mit den Sinnen wahrnimmt. Daher leitet sich der Name ab. Doch hinter dem angenehm klingenden Namen verbirgt sich eins der größten Unternehmen für Meinungsforschung auf der ganzen Welt, Toluna. Nach einem Blick in das Impressum und die Datenschutzbestimmungen ist mir jedoch aufgefallen, dass listentoyoursenses.com von der französischen Niederlassung von Toluna betrieben wird. Das hat gleich mehrere Vorteile für uns als deutsche Nutzer. Zum einen blickt das Unternehmen auf erfolgreiche Referenzen und eine Historie in Großbritannien und Frankreich zurück, auch wenn es in Deutschland noch relativ neu auf dem Markt ist.

Zum anderen, und das ist in meinen Augen wichtiger, ist listentoyoursenses.com damit an die Datenschutzrichtlinien der EU gebunden. Das Portal verfolgt diese auch auf Landesebene und bezieht sich selbst auf die Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und das geänderte französische Datenschutzgesetz („Loi Informatique et Liberté“). Das bedeutet, dass du ganz transparent nachverfolgen kannst, welche Daten wofür verwendet geben. Darüber hinaus sind diese Richtlinien sehr nutzerorientiert, das gefällt mir sehr gut!

Datenschutzbestimmungen listentoyoursenses.com
Hier siehst du, woran sich listentoyoursenses.com im Bereich Datenschutz hält.

Aller Anfang ist schwer – so läuft es mit der Anmeldung bei listentoyoursenses.com

Das Portal möchte exklusiv sein und sich von der Masse abheben. Das habe ich bereits am Anfang meines rund zweimonatigen Tests gemerkt. Denn listentoyoursenses.com nimmt nicht durchgehend Registrierungen an, sondern öffnet das Fenster dafür immer nur zu bestimmten Zeiträumen. Ich hatte bereits im Januar 2023 versucht, mich über das Registrierungsfeld auf der Startseite anzumelden. Damals konnte ich alle meine Daten angeben und bekam auch einen Bestätigungslink per E-Mail geschickt. Als ich auf diesen geklickt habe, bekam ich jedoch mitgeteilt, dass das Portal derzeit keine Anmeldungen entgegennimmt. Ein paar Monate gingen es ins Land und im Mai hat die Registrierung dann endlich geklappt

Hinweis: Für eine Registrierung musst du im Übrigen das 18. Lebensjahr abgeschlossen haben und einen Wohnsitz in Deutschland besitzen.

Nach der Registrierung musste ich zunächst mein Profil mit ein paar nicht zu persönlichen Details zu meinem Konsumverhalten von Produkten und Lebensmitteln beantworten. Danach habe ich auch schon auf die ersten Umfragen gewartet.

Was mir sehr gut gefällt: Erfrischend ist nicht nur der bedienungsfreundliche Aufbau der Homepage, sondern der Umgang mit persönlichen Daten. Listentoyoursenses.com fragt nur wenig persönliche Daten ab und verzichtet dabei auf besonders sensible Informationen, die das Portal nicht zu den Zwecken der Meinungserhebung benötigt.

Alles zur Umfragehäufigkeit und zum Aufbau

Mit den Umfragen ist es bei listentoyoursenses ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite steht ein klarer Negativpunkt. Bei so exklusiven Umfrageportalen wie diesem oder auch Moviepanel bekommst du in der Regel weniger Umfragen pro Monat. Ich habe im Schnitt jede Woche eine bekommen und war damit eigentlich noch ganz gut bedient. An deiner Stelle würde ich mit drei bis fünf Studien pro Monat rechnen. Abgestürzt ist bei mir keine einzige Umfrage, das wäre bei dieser Anzahl aber auch eine Enttäuschung gewesen.

Auf der anderen Seite steht die tolle Thematik. Ich habe hier wirklich viel über die Zusammensetzung neuer Düfte oder die Entwicklung neuer Geschmäcker lernen können. Unter anderem drehten sich die Umfragen, die alle zwischen zehn und zwanzig Minuten dauerten, um neue Gerüche von Duschgel, meine favorisierten Limonadengeschmäcker oder sogar um Süßigkeiten und Tiefkühlpizza. Die Studien waren abwechslungsreich und teilweise interaktiv. Am allerbesten fand ich jedoch, dass man nach einer abgeschlossenen Forschung sogar eine Auswertung erhält. Für mich, der ein großer Fan von verrückten Gerüchen und Geschmäckern ist, war das wirklich interessant. 

Hinweis: Wie du siehst, deckt listentoyoursenses.com nicht den gesamten Markt der Meinungsforschung ab. Falls du auch Interesse an anderen Bereichen hast, schaue doch mal bei Gaddin oder Voissy vorbei.

Listentoyoursenses.com größtes Problem: die Auszahlung

Als digitaler Nomade bin ich auf meine Online-Einkünfte angewiesen. Deshalb ist es für mich enorm wichtig, dass ein Portal den Nutzer in Bargeld und nicht in Prämien bezahlt. Das ist bei listentoyoursenses.com zwar möglich, ganz so simpel ist es dann jedoch nicht. Bei den meisten Umfrageportalen wie zum Beispiel Surveylama oder Swagbucks ist es so, dass du entweder für deine Umfrage einen Gegenwert in Euro bekommst oder aber Punkte, die einem gewissen Geldbetrag entsprechen. 

Auch bei listentoyoursenses.com werden dir Punkte gutgeschrieben. In meinem Fall waren das meistens so zwischen 2500 und 3500 pro Umfrage, ich habe aber auch einmal 5000 Punkte bekommen. Hast du dann einen Betrag von 10.000 Punkten erreicht, kannst du mit diesen Punkten an den Verlosungen des Portals teilnehmen. Diese finden einmal am Anfang des Monats statt. Deine erreichten Punkte kannst du dann in entsprechend viele Lose eintauschen und wenn du etwas Glück hast kannst du verschiedene Preise gewinnen. Diese können Gutscheine für Online Shops wie Amazon und Co. sein, aber auch Geldbeträge oder Sachprämien. Es ist jedoch wie beim Lotto und letztlich habe ich in keinem Monat Geld verdient.

Das gefällt mir gar nicht: Versteh mich nicht falsch. Ich halte listentoyoursenses.com eigentlich für ein tolles Portal. Aber dadurch, dass ich hier in meinen zwei Monaten keinen Cent verdient habe, ist die sonstige gute Erfahrung für die Katz.

Der Kundensupport

Es existiert ein Kundensupport, den du auf der Seite über ein Nachrichtenfeld unter dem Reiter Kontakt anschreiben kannst. Da man dies auch zum Löschen seines Accounts machen muss, habe ich am 03.07.2023 eine Bitte zur Löschung all meiner Daten abgeschickt und bekam bereits am selben Tag eine automatisierte, aber deutsche Antwort. Die Schritte zur Löschung wurden eingeleitet und zwei Tage später war das Thema beendet.

Support listentoyoursenses.com
So sieht das Kontaktfeld bei listentoyoursenses.com aus.

Vor- und Nachteile von listentoyoursenses.com

Im Normalfall hätte ich an dieser Stelle die Meinung anderer deutschsprachiger User eingeblendet, um ein wenig mehr Objektivität in diesen Bericht einfließen zu lassen. Da das Portal jedoch sehr neu ist, gibt es (Stand 19.07.2023) noch keine Stimmen. Deshalb habe ich dir im Folgenden noch einmal alle Vor- und Nachteile von dem Umfrageportal für deine Sinne zusammengefasst.

Nachteile

Alternativen zu listentoyoursenses.com

Eigentlich ist mir das Portal richtig ans Herz gewachsen und ich würde es gerne in den höchsten Tönen loben. Listentoyoursenses.com macht vieles richtig, aber zahlt nun mal nicht.  Da wir alle aber Geld verdienen wollen, bleibt es deshalb nur eine Spielerei für die Freizeit. Es gibt jedoch einige weitere Portale, mit denen sich ein netter Nebenverdienst erwirtschaften lässt. Ich habe diese getestet und dir in der Folge meine Top-Anbieter zusammengefasst.

TopOnline-PortalBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Verdienst
#1Testbericht lesen
Testbericht lesenNummer 1 in Sachen Datenschutz, spannende Umfragen.
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenVertrauenswürdig, schnelle Auszahlungen, Paypal!
#3Testbericht lesen
Testbericht lesenVerdienstmöglichkeiten eher Durchschnitt, aber fair, seriös & unterhaltsam
#4Testbericht lesen
Testbericht lesenGute Vergütung, gerade bei Video-Interviews, seriös!
#5Testbericht lesen
Testbericht lesenLifepoints beeindruckt mit sehr hoher Anzahl an Umfragen und toller Vergütung!
#6Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr unterhaltsam, schnelle Auszahlung, guter Anbieter
#7Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, unkompliziert, guter Support & guter Verdienst
#8Testbericht lesen
Testbericht lesenAktiv sein lohnt sich! Erhalte mehr Umfragen und bessere Vergütung.
#9Testbericht lesen
Testbericht lesenminutenschnelle Auszahlung in Form von Gutscheine vieler bekannter Unternehmen
#10Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr seriös, aber geringer Verdienst, Auszahlung nur in Gutscheinen
#11Testbericht lesen
Testbericht lesengeringe Mindestauszahlung und diese erfolgt auch schnell und einwandfrei
#12Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, made in Germany, Barauszahlung. Einfach ausprobieren!
#13Testbericht lesen
Testbericht lesenNicht perfekt, bis zu 5-10 Euro pro Monat sind schnell verdient
#14Testbericht lesen
Testbericht lesenSwagbucks glänzt mit Gamification, aber eher geringe Verdienstmöglichkeiten

Fazit: listentoyoursenses ist mehr Spielerei als Alternative

Abschließend kann ich dir das Umfrageportal listentoyoursenses.com nur empfehlen, wenn du ein Interesse an Düften und Geschmäckern hast und finanzielle Absichten im Hintergrund stehen. Du hast hier die Möglichkeit bei einer tollen Plattform deine Meinung zu äußern. Ganz nebenbei lernst du noch etwas über die Zusammensetzung von Geschmacksrichtungen oder kannst auf neue Trends blicken. Dass die Arbeit nicht bezahlt wird, sondern du nur die Chance auf Gewinnspiele hast, ist ein riesiger Nachteil. Aber die Arbeit hat mir trotzdem enorm viel Spaß gemacht. 

Listentoyoursenses.com Logo

Bewertung
Verdienst
0/5 Sterne
Auszahlungsdauer
0/5 Sterne
Seriosität
5/5 Sterne
Spaß & Abwechslung
5/5 Sterne
Gesamt
3/5 Sterne
Umfrage Highlights
Auszahlungsmethoden
Plattform
Interessante und Abwechslungsreiche Umfragen
Douglas Geschenkkarte
Girl in a jacket
PC
Girl in a jacket
Umfragen stürzen nicht ab
Banküberweisung
Girl in a jacket
Apple IOS
Girl in a jacket
Kundensupport antwortet schnell und auf Deutsch
Media Markt Geschenkkarte
Girl in a jacket
Android
Girl in a jacket
Datenschutz ist hervorragend
Es werden keine zu persönlichen Daten für die Anmeldung benötigt
Anbieter jetzt kennenlernen und Vorteile sichern
Picture of Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.
Picture of Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert