Rewards.de im Test: Was kann das junge Portal 2024?

Rewards.de

Du willst deine Zeit vor dem Fernseher sinnvoll nutzen und ein bisschen Geld nebenbei verdienen, während die Flimmerkiste läuft? Die Online-Plattform Rewards.de will genau das möglich machen. Dabei wirbt der Anbieter damit, dass du durch das Beantworten von Online-Umfragen, das Testen von Spielen oder auch durch Cashback-Programme beim Online Shopping einen Nebenverdienst generieren kannst. Aber ist das möglich oder zu schön, um wahr zu sein? Genau das habe ich für dich getestet. Dabei habe ich mir genau angesehen, welche Verdienstwege es gibt, wie die Website aufgebaut ist, ob sich an die Datenschutzbestimmungen gehalten wird und wie die Auszahlung funktioniert. Alle Informationen findest du in meinem Testbericht!

Was ist Rewards.de?

Wenn du denkst, dass sich hinter Rewards.de ein stinknormales Panel für Online-Umfragen verbirgt, dann liegst du falsch. Ich war am Anfang selbst überrascht, aber das Portal kann noch viel mehr. Es bietet Usern die Möglichkeit an bezahlten Websitetests, Spieletests, Cashbackprogrammen oder eben auch Online-Umfragen teilzunehmen. Wenn du dich dafür interessiert, brauchst du für die Registrierung nichts weiter als ein bisschen Zeit und ein mobiles Endgerät. Dabei ist egal, ob das dein Computer oder dein Smartphone ist. Rewards.de besitzt nämlich auch eine App, die sowohl im Google Play-Store als auch im Apple App-Store zum Download bereitsteht.

Datenschutz

Jetzt haben wir schon einmal geklärt, was Rewards.de ist. Dann möchte ich dir als Nächstes auch die Frage beantworten, wer hinter dem Portal steckt. Rewards.de ist ein Teil der 256 Rewards LTD, welche ihren Sitz auf Zypern hat. Das mag für dich erst einmal dubios klingen, da Zypern unter Deutschen vor allem als Steuerparadies bekannt ist. Aber keine Sorge, das Portal ist äußerst seriös, was sich in den Datenschutzbestimmungen erkennen lässt. Diese sind nämlich besonders nutzerorientiert, werden transparent auf der eigenen Seite dargelegt und entsprechen einem höheren Standard als die eigentlichen EU-Rahmenverordnungen.

Hinweis: Wusstest du, dass Zypern bereits seit 2004 Mitglied der EU ist und deshalb sowieso an die Datenschutzrichtlinien der EU gebunden ist?

Datenschutz Rewards.de
Die Datenschutzrichtlinien bei Rewards,de sind ausführlich formuliert und bieten Nutzern einen guten Schutz.

Die ersten Schritte: So funktioniert die Anmeldung bei Rewards.de

Als ich das Portal Anfang 2023 zum ersten Mal testen wollte, war ich gerade in Ecuador. Eine Registrierung war von dort aus nicht möglich, weshalb ich es mit einem VPN versuchte. Doch auch per VPN konnte ich mich nicht registrieren, da Rewards.de erkannte, dass ich dieses Programm nutze, um vorzugeben in Deutschland zu sein. Also habe ich abgewartet und das Portal dann zunächst links liegen lassen. Als ich im Mai dann wieder für längere Zeit in good old Germany war, hat die Registrierung bei Rewards.de dann auch geklappt. Ich habe meine persönlichen Daten eingegeben und bekam einen Bestätigungslink per E-Mail geschickt. Dieser war innerhalb von wenigen Minuten da und in der Folge musste ich noch ein paar Fragen in meinem Profil beantworten, bevor der Spaß dann losgehen konnte. Das war für mich nichts Neues und ist auch bei Umfrageportalen wie Surveyeah oder YouGov vorgekommen.

Was mir gut gefiel: Die Profilfragen bei Rewards.de sind alle freiwillig und davon hängt auch nicht ab, wie viele Verdienstangebote du bekommst. Ich empfand das als sehr entspannt, da hier sehr persönliche Details abgefragt werden, die nicht unbedingt ins Internet gehören.

Das sind die Verdienstmöglichkeiten bei Rewards.de

Was mir schnell bei Rewards.de auffiel, ist, dass die Einnahmequellen dort sehr vielseitig sind. Das hat mich positiv überrascht, da ich sonst vor allem reine Umfrageportale wie Mingle respondi oder das Talk Online Panel nutze. Diese Portale sind hervorragend und ich bin ein sehr aktiver User, aber manchmal brauche ich eine kleine Erfrischung. Da kam Rewards.de gelegen. Dabei werden die verschiedenen Verdienstwege je nach Aufwand natürlich auch unterschiedlich vergütet.

Achtung: Bei Rewards.de verdienst du zunächst Punkte, die du später gegen Prämien eintauschen kannst. Dabei entsprechen 1000 Punkte ungefähr einem Euro!

Fangen wir mit den Online-Umfragen an. Ich habe Rewards.de über zwei Monate genutzt, bevor ich dann weiter in das Vereinigte Königreich gereist bin. In diesen zwei Monaten bekam ich etwas mehr als 100 Einladungen zu Umfragen. Das war ein sehr solider Wert, der beinahe zwei täglichen Umfragen entsprach. Die Themen dabei waren zwar die klassischen Marketingthemen, wie bei allen anderen Portalen auch. Meistens drehte es sich um mein Einkaufsverhalten oder ob ich Produktneuheit XY schon einmal gesehen habe. Was mich bei dem jungen Portal sehr überrascht hat, ist jedoch, dass die Umfragen sehr flüssig liefen. Ich traf weder auf fehlerhafte Links, noch auf Umfragen in der App, die nicht mit meinem Telefon kompatibel waren. Auch die Fälle, in denen mich der Auswahlalgorithmus vor  Abschluss der Umfrage herausgeworfen hat, waren eine Seltenheit. 

Leider war die Umfragevergütung nicht die beste. Für die meisten Studien habe ich einen Betrag zwischen 50 Cent und 1,20 € bekommen. Dafür haben die Umfragen fünf bis 20 Minuten gedauert. Durch die gute Laufleistung fühlten sie sich dennoch recht kurzweilig an.

Ich hätte es nicht gedacht, aber am Ende wurden Spieletests meine Haupteinnahmequelle bei Rewards.de. Diese lassen sich natürlich vor allem auf der App durchführen, deshalb empfehle ich dir diese schleunigst herunterzuladen. Schon nach der Registrierung standen für mich Angebote für Spieletests bereit, die mehrere Hundert Euro versprachen. Wenn du jetzt aber glaubst, dass das von heute auf morgen geht, muss ich dich enttäuschen. Die meisten Spieletests sind längere Aufgaben. Diese erfordern mehrere Wochen oder Monate an Arbeit und werden dementsprechend vergütet. Es gibt jedoch auch kurzweiligere Angebote. So habe ich beispielsweise ein Online-Puzzlespiel für rund eine Woche getestet und dafür 14.000 Punkte gutgeschrieben bekommen. Das waren schnell verdiente 14 Euro und ich konnte es von überall aus machen.

Darüber hinaus bietet Rewards.de auch Webistetests an. Diese habe ich persönlich nicht genutzt, da du dich dafür auf Seiten registrieren oder Angebote testen musst. Hinter sowas verbergen sich oft Abofallen. Deshalb rate ich jedem, die Finger davonzulassen.

Du kannst durch die Cashback-Programme von Rewards.de eine kleine Summe verdienen, aber vor allem beim Online-Shopping Geld sparen. Egal ob Lieferando, Zalando oder andere kleinere und größere Shops, Rewards.de hält wirklich eine Menge Cashback-Programme bereit. Ich persönlich bestelle sehr gerne mit meinen Freunden Essen und da kamen mir die 3 Prozent Cashback bei Lieferando-Bestellungen sehr entgegen. Kurzfristig sparst du damit pro Bestellung wohl nur ein paar Cent, aber auf das Jahr hochgerechnet lohnt es sich. Das gilt vor allem, weil du dafür weder Geld noch Zeit investieren musst.

Kann ich bei Rewards.de Bargeld verdienen?

Kommen wir zum wichtigsten Teil des Tests und der Frage, wie es denn mit dem Verdienst generell bei Rewards.de aussieht. In meiner Testphase, die ziemlich genau zwei Monate andauerte, habe ich ungefähr 33.000 Punkte durch Online-Umfragen, 47.000 Punkte durch Spieletests und 0 Punkte durch Websitetests verdient. Das war ein Gesamtverdienst von rund 80.000 Punkten, was 80 Euro entsprach. Auf den Monat heruntergerechnet waren das 40 Euro, bei einem ungefähren Einsatz von zehn Stunden im Monat. Das entspricht zwar nur einem Stundenlohn von vier Euro, aber ich habe auch nur in Zeitfenstern gearbeitet, wo ich mit Bus und Bahn unterwegs war oder Langeweile auf der Couch hatte. 

Wenn du einmal 20 Euro (20.000 Punkte) erarbeitet hast, kannst du dir das Guthaben dann entweder als Gutschein für Amazon, Media Markt oder andere Shops umwandeln lassen oder aber auch eine Gutschrift per PayPal wählen. Das ist natürlich ein absoluter Pluspunkt, da ich das Geld persönlich lieber bar auf die Kralle möchte! Insgesamt habe ich mir dreimal Geld per PayPal auszahlen lassen sowie einen Amazon-Gutschein zukommen lassen. In beiden Fällen hat es zwei bis fünf Werktage gedauert, bis die Prämie da war. Im Fall der Gutschrift ist das absolut okay, den Gutschein hätte ich jedoch gerne schneller gehabt.

Hinweis: Vergiss nicht, dass die Erfahrungen von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich ausfallen werden. Du wirst nicht genau dieselben Angebote und Verdienstmöglichkeiten wie ich haben und Abweichungen sind sehr wahrscheinlich.

Der Support

Rewards.de hat natürlich auch einen Kundendienst. Diesen kannst du über die hinterlegte E-Mail-Adresse kontaktieren. Ich hatte s Anfang des Jahres versucht, als ich mich nicht registrieren konnte und bekam nach nur 24 Stunden eine Antwort. Diese war freundlich, wirkte auf mich jedoch generisch. Mir wurde erklärt, dass die Daten nicht verfälscht werden sollen und deshalb nur Anfragen zur Registrierung aus den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz angenommen werden. Das hat mich zwar genervt, spricht aber für die Seriosität des Unternehmens.

Support Rewards.de
Der Support von Rewards.de ist über die E-Mail-Adresse zu erreichen.

Die Meinung anderer User: Rewards.de wird kräftig gelobt

Um in meinen Testbericht ein wenig mehr Objektivität einfließen zu lassen, habe ich mir das Reviewportal Trustpilot zur Hilfe gezogen. Bis zum 31.08.2023 erhielt das recht junge Portal nur 65 Bewertungen, erzielte dabei jedoch ein Rating von 4.7/5 Sternen und schneidet damit hervorragend ab. Die Nutzer loben die Abwechslung und vor allem die hohen Summen, die sich durch die Spieletests verdienen lassen. Interessant fand ich, dass sich der Rewards.de-Support auf einen Großteil der Bewertungen antwortet, sich für das Feedback bedankt und auch auf kritische Stimmen eingeht. Die Betreiber des Portals scheinen selbst zu wissen, dass sie nicht perfekt sind und lassen Raum für Veränderung.

Vor- und Nachteile

Um dir an dieser Stelle noch einmal einen genauen Überblick um all das, was für und gegen eine Nutzung von Rewards.de spricht, zu geben, fasse ich dir die Vor- und Nachteile in dieser Tabelle zusammen.

Nachteile

Alternativen zu Rewards.de

Auch wenn mir Rewards.de wirklich gut gefallen hat, ist es sinnvoll, nicht nur auf einen Anbieter für Online-Umfragen zu setzen. Deshalb empfehle ich dir die Portale in meiner Liste der Top-Anbieter. Ich habe jedes der aufgelisteten Umfragepanels selbst getestet und du kannst dir sicher sein, dass mit ihnen ein echter Nebenverdienst möglich ist. Wenn du die richtigen Portale kombinierst, sollte ein Nebenverdienst im kleinen dreistelligen Bereich pro Monat möglich sein.

TopOnline-PortalBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Verdienst
#1 Testbericht lesen
Testbericht lesenVerdienstmöglichkeiten eher Durchschnitt, aber fair, seriös & unterhaltsam
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenLifepoints beeindruckt mit sehr hoher Anzahl an Umfragen und toller Vergütung!
#3 Testbericht lesen
Testbericht lesenAktiv sein lohnt sich! Erhalte mehr Umfragen und bessere Vergütung.
#4 Testbericht lesen
Testbericht lesenminutenschnelle Auszahlung in Form von Gutscheine vieler bekannter Unternehmen
#5 Testbericht lesen
Testbericht lesentäglich 5-6 Umfragen ermöglichen dir ein tolles Zusatzeinkommen
#6 Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr seriös, aber geringer Verdienst, Auszahlung nur in Gutscheinen
#7 Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, made in Germany, Barauszahlung. Einfach ausprobieren!
#8 Testbericht lesen
Testbericht lesenSwagbucks glänzt mit Gamification, aber eher geringe Verdienstmöglichkeiten
#9 Testbericht lesen
Testbericht lesenEher Cashback-App denn bezahlte Umfragen 🙁

Fazit: Meine Rewards.de Erfahrungen - Ein neuer Top-Anbieter ist auf dem Markt

Rewards.de ist meiner Recherche nach erst rund um den Jahreswechsel von 2022 zu 2023 auf den Markt gekommen und das merkt man dem Portal an. Es bringt einen frischen Wind und eine sehr einfache Bedienung mit, die mir persönlich viel Spaß bereitet haben. Auch wenn die Umfragen recht langweilig sind, haben mir vor allem die Spieletests Spaß gemacht und ich war erfreut, dass die Auszahlungen so einwandfrei funktioniert haben. Deshalb werde ich Rewards.de auch zukünftig nutzen, wenn ich in Deutschland unterwegs bin und kann dir empfehlen, das Gleiche zu tun!

Logo rewards.de

Bewertung
Verdienst
3/5 Sterne
Auszahlungsdauer
3/5 Sterne
Seriosität
5/5 Sterne
Spaß & Abwechslung
5/5 Sterne
Gesamt
4/5 Sterne
Umfrage Highlights
Auszahlungsmethoden
Plattform
App für Arbeit von unterwegs funktioniert fehlerfrei
Paypal
Girl in a jacket
PC
Girl in a jacket
Barauszahlung via PayPal möglich
Banküberweisung
Girl in a jacket
Apple IOS
Girl in a jacket
Spieletests und Cashback-Programme sorgen für Abwechselung
Media Markt Geschenkkarte
Girl in a jacket
Android
Girl in a jacket
Teilnahme ab 14 Jahren möglich
Douglas Geschenkkarte
Girl in a jacket
Anbieter jetzt kennenlernen und Vorteile sichern
Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.
Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert