Nicequest im Test: Meine Nicequest Erfahrungen 2024

screenshot der nicequest webseite

Du willst bequem von überall auf der Wellt mit Online-Umfragen Geld verdienen? Der Anbieter Nicequest wirbt genau damit. Ich habe ihn getestet und werde dir in meinem Testbericht erklären, wie die Arbeit funktioniert, welche Auszahlungsmöglichkeiten es gibt, wie es um den Datenschutz steht und ob der Nutzersupport funktioniert. Bedenke jedoch, dass meine Erfahrungen subjektiv sind und diese von User zu User unterschiedlich ausfallen können.

Nicequest – wie viel Seriosität verbirgt sich dahinter?

Hinter Nicequest verbirgt sich ein Portal für Online-Meinungserhebung, welches der spanischen Firma Soluciones Netquest gehört und zur deutschen GFK-Unternehmensgruppe zählt. Das Umfragepanel richtete sich ursprünglich an den spanischsprachigen Markt. In den vergangenen Jahren ist es jedoch auch auf den internationalen Markt expandiert und stark auf diesem gewachsen. Das noch recht junge Portal fasste nach eigenen Angaben im Juli 2023 rund 3 Millionen User. Sein System ist das gleiche, wie bei allen anderen Umfrageportalen auch: Du beantwortest Meinungsumfragen und wirst dafür vergütet. Seriosität hängt jedoch auch mit Datenschutz zusammen. Gerade in diesem Marktsektor, in dem mit der Meinung und den Daten der Nutzer Geld verdient wird, ist es umso wichtiger, dass diese geschützt werden.

In puncto Datenschutz ist Nicequest jedoch nur als „Okay“ einzustufen. Aufgrund der Registrierung im EU-Land Spanien ist das Portal erst einmal an die Datenschutzrichtlinien der EU gebunden, die im Großen und Ganzen wesentlich nutzerfreundlicher sind als beispielsweise die der USA. Die Datenschutzbestimmungen werden von Nicequest auch transparent auf der eigenen Seite dargelegt. An der Stelle sind mir jedoch auch gleich zwei Nachteile aufgefallen. Zum einen speichert das Portal einige persönliche Daten für 12 Monate. Zum anderen wurde ich in meiner Testphase stets auf eine englische Version der Datenschutzrichtlinien geleitet, eine Deutsche habe ich nicht finden können.

Datenschutz Nicequest
Die Datenschutzrichtlinien bei Nicequest gibt es leider nur auf Englisch.

Die ersten Schritte – alles andere als simpel:

Da ich selbst viel im spanischsprachigen Raum unterwegs und einer schnellen Mark gegenüber nicht abgeneigt war, bin ich vor einigen Monaten über Nicequest gestolpert. Nach ein bisschen Recherche, hab ich gesehen, dass das Unternehmen auch Umfragen auf Deutsch anbietet. So fing alles an. Da ich schon Erfahrungen mit YouGov, Mingle und Co gemacht hatte, wollte ich mich anmelden. Doch das war alles andere als leicht. Auf dem Internetportal selbst fand ich keinen Link. Ein Freund erklärte mir, dass man dort  nur teilnehmen kann, wenn man von einem anderen Teilnehmer eingeladen wird. Bevor ich die Hoffnung aufgab, hab ich mir dann die Nicequest App heruntergeladen, in der es eine Registrierungsfunktion gibt. Dort fügst du dann ein paar allgemeine Daten ein und solltest eine Mail mit einem Link zur Bestätigung deiner Registrierung bekommen.

Achtung: Im August 2023 haben sich mehrere Personen aus meinem Bekanntenkreis bei dem Portal anmelden wollen. Das war aber nicht möglich, da Nicequest die Neuaufnahme von Usern zu diesem Zeitpunkt gestoppt hatte.

Im Zuge meiner Registrierung dauerte es etwas mehr als 27 Stunden, bis der Bestätigungslink endlich im E-Mail-Postfach war. Um ehrlich zu sein, hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr damit gerechnet, das Panel überhaupt noch zu testen. Nach der Bestätigung der Registrierung musst du einige Fragen zu deiner Lebenssituation und deinen Interessen beantworten.

Was mir gut gefällt: Positiv aufgefallen ist mir, dass der Anbieter weder deine genaue Adresse, noch deinen Nachnamen abfragt. Das gab mir ein sicheres Gefühl.

Kann ich mit Nicequest Geld verdienen?

Diese Frage kann ich dir mit einem klaren Nein beantworten. Bei Nicequest ist es nicht möglich, dass du dir einen auf dein Konto auszahlungsfähigen Geldbetrag verdienen kannst. Für mich persönlich ist das ein Totschlagargument, da ich digitaler Nomade und damit von meinen Online-Einkünften abhängig sind. Leider findet die gesamte Auszahlung bei Nicequest durch Prämien und Gutscheine für verschiedene Shops statt. Einen echten Nebenverdienst kannst du dir hier als nicht erwirtschaften.

Falls du also von einem festen Wohnsitz aus arbeiten und dir Prämien verdienen möchtest, kannst du dir durch das Beantworten von Umfragen „Korus“ erarbeiten. Diese sind die digitale Währung von Nicequest und gegen verschiedene Sachprämien oder Gutscheine eintauschbar. Zusätzlich kannst du das Geld auch ab einem Betrag von 40 Korus spenden. Während die Spendenoption wohl eher in die Kategorie überflüssig fällt, besticht das Prämiensortiment durch Vielfältigkeit. Von Amazon-Gutscheinen über Unterhaltungselektronik, Reiseausstattung bis hin zur guten alten Mikrowelle kannst du dort alles bekommen. 

Hinweis: Vergiss nicht, dass du dir nicht von heute auf morgen eine neue Waschmaschine verdienen kannst. Alle teuren Preise erfordern natürlich einen relativ hohen Korus-Betrag, für den du einige Monate arbeiten musst.

Zeitaufwand und Verdienst - lohnt sich Nicequest?

Manchmal stelle ich mir wirklich die Frage, wer eigentlich Bock darauf hat, 100 Stunden lang Umfragen für einen neuen Elektrogrill oder ein Vakuumiergerät zu bearbeiten? Da kommt man über andere Wege wie einen Lottogewinn wohl schneller zum Ziel. Noch negativer wird es dann, wenn das Umfragesystem eher altmodisch ist. Leider ist dies bei Nicequest der Fall. Ich habe das Portal über mehr als zwei Monate getestet und bekam dabei nur 23 Einladungen zu Umfragen geschickt. Als ich diese bearbeiten wollte, waren zwei Einladungen bereits abgelaufen, da die Umfrage beendet wurde. Bei sechs weiteren Meinungserhebungen musste ich zunächst einige Fragen zu meiner Person beantworten. Anhand dieser wurde bestimmt, ob ich zur Zielgruppe gehört habe oder nicht. In besagten sechs Fällen war das nicht der Fall und damit war auch der Verdienst dahingeschmolzen.

Die Themen der übriggebliebenen 15 Umfragen waren recht eintönig. In allen fünfzehn Fällen wurde ich zu meinem Konsumverhalten beim Einkaufen ausgefragt. Dabei ging es entweder um das Wiedererkennen von Werbung und Produkten, mein zuletzt getätigten Anschaffungen oder aber auch um Werbeslogans, die mir bekannt vorkommen. Das Rad erfindet Nicequest also nicht neu, dafür stimmt die Vergütung. Jede Umfrage hat mir einen Betrag, der im Bereich von 1,50 € und zwei Euro lag, eingebracht. Dafür habe ich pro Woche selten auch nur eine Stunde meiner Zeit geopfert.

Hinweis: Anhand meiner Erfahrungen kann ich dir sagen, dass du mit einem Zeitaufwand von ungefähr fünf Stunden im Monat, einen 10-Euro Gutschein für den Onlineshop deines Vertrauens verdienen kannst. Für mehr reicht es leider nicht.

Auszahlung – ein durchaus problematischer Prozess

Nach rund einem Monat hatte ich genug Korus für einen zehn Euro Amazon-Gutschein verdient. Diesen habe ich dann über den Reiter zum Eintauschen über die Website bestellt. Danach hat es vier Tage gedauert, bis mir der Gutschein bereitgestellt wurde. Zum Vergleich: Das Umfrageportal Moviepanel stellt seine Gutscheine schon nach weniger als 24 Stunden bereit. Doch abgesehen davon, dass die Zusendung des Gutscheins vergleichsweise lange gedauert hat, erwartete mich die nächste böse Überraschung, als ich diesen einlösen wollte. Amazon zeigte mir an, dass der Gutschein bereits eingelöst wurde. Das war eine absolute Frechheit und eigentlich hätte ich an dieser Stelle die Nutzung des Portals konsequent einstellen müssen, aber ich habe mich in der Folgezeit an den Support gewandt.

Achtung: An dieser Stelle sei erwähnt, dass ich mich zum Ende der Testphase einen weiteren Gutschein auszahlen lassen konnte. Die Bereitstellung hat zwar noch länger gedauert, dafür hat dieser funktioniert.

Stichpunkt Support

Natürlich habe ich nach dem Gutschein Desaster versucht, den Support von Nicequest zu kontaktieren. Zunächst musste ich mich dafür durch drei Hilfeseiten mit vorgeschriebenen Antworten klicken. Das hat mich verwirrt und nicht wirklich geholfen. Irgendwann fand ich dann ein Formular zur Kontaktaufnahme. Da dort keinerlei weitere Informationen standen, kam mir das sehr unseriös vor. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt eigentlich keine Lust mehr, noch weitere Umfragen zu beantworten und habe auch nicht mit einer Antwort gerechnet.

Daumen hoch: Ich wurde jedoch positiv überrascht. Ein freundlicher Mitarbeiter hat sich meinem Problem angenommen. Nach einem angenehmen Nachrichtenaustausch ließ er mir einen funktionierenden Gutscheincode innerhalb der folgenden sieben Tage zukommen.

Die Meinung andere Nutzer: Viele Probleme, aber auch Lösungen

Nach meinen Problemen bei der Registrierung und der Auszahlung habe ich mich auf dem Reviewportal Trustpilot geschaut, wie andere Nutzer von Nicequest über den Anbieter denken. Bis zum 23.08.2023 wurde das Unternehmen 819 Mal bewertet. Dabei hat es mit einem Gesamtrating von 3,1/5 Sternen durchschnittlich abgeschnitten. Besonders auffällig war jedoch, dass einige der 311 1-Sterne-Bewertungen aus der zu diesem Zeitpunkt jüngeren Vergangenheit stammten. Viele Nutzer beschwerten sich über die fehlende Verfügbarkeit von Gutscheinen aller Art, das Abstürzen von Umfragen und den ungerechtfertigten Ausschluss von weiteren Surveys, basierend auf einem nicht funktionierenden Sicherheitsalgorithmus.

Auffällig ist jedoch, dass einige User hervorheben, dass der Kundensupport Verbesserungsvorschläge annimmt. Ebenfalls antwortet Niceuqest auf die Reviews. Das zeigt zumindest, dass das junge Portal stets bemüht ist, sich zu verbessern. 

Vor- und Nachteile von Nicequest

Auch bei Nicequest gibt es Punkte, die für und gegen eine dauerhafte Nutzung des Portals sprechen. Diese Vor- und Nachteile möchte ich dir hier noch einmal auflisten und vereinfachen.

Nachteile

Alternativen zu Nicequest

Im Großen und Ganzen wäre Nicequest eigentlich ein solides Umfrageportal, wenn es eine Barauszahlung geben würde und die Umfragen ein bisschen besser funktionieren würden. Da dies jedoch nicht der Fall ist und wir nach einem echten Nebenverdienst suchen, möchte ich dir einmal meine Top-Liste an Umfrageportalen vorstellen. Ich habe es mir nämlich zur Aufgabe gemacht, alle seriösen Portale zu testen und die besten Alternativen aufzulisten. Gerade die vorderen Plätze bieten dir dabei alle eine Auszahlung von Geldbeträgen an. Wenn du deine Einnahmen maximieren möchtest, solltest du mehrere Portale gleichzeitig nutzen. Das bedeutet zwar mehr Arbeit, aber auch einen höheren Verdienst.

TopOnline-PortalBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Verdienst
#1 Testbericht lesen
Testbericht lesenVerdienstmöglichkeiten eher Durchschnitt, aber fair, seriös & unterhaltsam
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenLifepoints beeindruckt mit sehr hoher Anzahl an Umfragen und toller Vergütung!
#3 Testbericht lesen
Testbericht lesenAktiv sein lohnt sich! Erhalte mehr Umfragen und bessere Vergütung.
#4 Testbericht lesen
Testbericht lesenminutenschnelle Auszahlung in Form von Gutscheine vieler bekannter Unternehmen
#5 Testbericht lesen
Testbericht lesentäglich 5-6 Umfragen ermöglichen dir ein tolles Zusatzeinkommen
#6 Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr seriös, aber geringer Verdienst, Auszahlung nur in Gutscheinen
#7 Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, made in Germany, Barauszahlung. Einfach ausprobieren!
#8 Testbericht lesen
Testbericht lesenSwagbucks glänzt mit Gamification, aber eher geringe Verdienstmöglichkeiten
#9 Testbericht lesen
Testbericht lesenEher Cashback-App denn bezahlte Umfragen 🙁

Nicequest Erfahrungen 2024: Newcomer mit Verbesserungspotenzial

Ich will in diesem Fazit ehrlich sein. Für mich persönlich ist Nicequest keine Plattform, mit der ich zukünftig arbeiten will. Man bekommt nicht viele Einladungen zu Umfragen, die Plattform zahlt keine Geldbeträge aus. Eine wirklich negative Erfahrung habe ich dort jedoch nicht gemacht. Deshalb möchte ich dir keinesfalls von Nicequest abraten. Wenn du dich mit Gutscheinen oder Sachprämien zufriedengibst, kannst du dir hier sicherlich ein klein wenig dazuverdienen, aber große Sprünge sind definitiv nicht möglich. Man merkt dem Anbieter an, dass er noch relativ neu ist, was positiv ist. Die eigenen Schwachstellen werden verbessert. Ich würde Nicequest damit als durchschnittlich einstufen.

nicequest logo

Bewertung
Verdienst
2/5 Sterne
Auszahlungsdauer
2/5 Sterne
Seriosität
2/5 Sterne
Spaß & Abwechslung
2/5 Sterne
Gesamt
2/5 Sterne
Umfrage Highlights
Auszahlungsmethoden
Plattform
Niedriges Auszahlungslimit
Douglas Geschenkkarte
Girl in a jacket
PC
Girl in a jacket
Große Auswahl an Prämien
Apple IOS
Girl in a jacket
Android
Girl in a jacket
Anbieter jetzt kennenlernen und Vorteile sichern
Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.
Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert