Suche
Close this search box.

Meinungsstudie im Test: Meine Meinungsstudie Erfahrungen 2024

Euro Banknoten und Münzen auf Tisch neben Laptop

Geld verdienen war selten einfacher als heute! Egal von wo, egal wann und egal wie viel! Meinungsumfragen im Internet bieten dir ganz bequem eine Möglichkeit, dir einen stabilen Nebenverdienst aufzubauen. Ein Anbieter für diese Online-Umfragen ist die Website Meinungsstudie.de. Um sie soll es in diesem Testbericht gehen, denn ich habe das Portal getestet und erzähle dir von meinen persönlichen Erfahrungen bei der Meinungsstudie. Dabei gebe ich dir auch eine ehrliche Einschätzung, ob du mit diesem Portal seriös zusammenarbeiten kannst.

Das ist Meinungsstudie

Meinungsstudie klingt, als hätten wir es hier mit einem deutschen Anbieter zu tun, richtig? Falsch! Denn trotz des sehr wohl deutschen Namens, kommt das Portal aus dem Land des Käses, der Holzschuhe und den Schnellimbissen, nämlich aus den Niederlanden! Genauer gesagt steckt das Unternehmen Dynata Europe B.V. hinter dem Umfrageportal. Diese Firma hat ihr Headquarter in Rotterdam und verdient ihr Geld mit der Erhebung, Analyse und dem Verkauf von Marktforschungsdaten. Und genau da kommst du ins Spiel, denn Meinungsstudie analysiert die von dir abgegebenen Antworten in deren Umfragen und verkauft diese gemeinsam mit den Ergebnissen aller anderen User an weltweite Partner weiter. Klingt erstmal einfach? Ist es auch!

Im Jahr 2024 zählen die Niederländer mehr als 3 Millionen Nutzer in vielen verschiedenen Ländern. Da das Unternehmen in einem EU-Land ansässig ist, spielt Datenschutz hier eine wichtige Rolle. Sie sind nämlich an eine EU-Rahmenverordnung gebunden, welche klar festlegt, welche Daten wie geschützt werden müssen. Wenn du das genau aufgeschlüsselt haben möchtest, reicht ein Klick auf den Reiter Datenschutz am unteren Ende der Meinungsstudie-Website. Diese ist im Übrigen sehr klar strukturiert und besticht durch ein schlichtes Design und eine angenehme Bedienung.

Auszug aus den Datenschutzbestimmungen von Meinungsstudie

Anmeldung und die erste Umfrage, so funktioniert Meinungsstudie

Um bei Meinungsstudie mitmachen zu können, musst du einen Computer haben und 16 Jahre alt sein. Auf der Startseite findest du sofort ein Feld, bei dem du dich mit deiner E-Mail-Adresse und ein paar persönlichen Daten registrieren kannst. Danach bekommst du einen Bestätigungslink in dein E-Mail-Postfach gesendet und kannst schon loslegen. Gleich nach der erfolgreichen Registrierung wartet die Willkommensumfrage, bei der du ungefähr ein Dutzend Fragen zu dir selbst beantworten musst und direkt einen Euro gut geschrieben bekommst. Ein guter Start!

Wie geht es dann weiter?

Nachdem ich die Willkommensumfrage abgeschlossen und meinen ersten Euro abgesahnt hatte, standen gleich sechs weitere Umfragen für mich bereit. Diese drehten sich thematisch um mein Zuhause, die Familie und meine Arbeitsverhältnisse. Was mich ein bisschen verwunderte, war die Tatsache, dass ich mich für die Teilnahme an den Umfragen qualifizieren musste. Ein Klick auf den Button brachte mich dann auf mein eigenes Profil, in dem ich nun persönliche Informationen über mich selbst preisgeben sollte. Aber jetzt halt dich fest, es ging hier nicht nur um so Standardfragen zu meinem Einkommen oder meiner Wohnsituation, die viele Umfrageportale beantwortet haben wollen. Nein, es warteten Fragenkataloge über meine Versicherungen, politische Interessen, Nutzung von Elektrogeräten, Investments oder meinem Einkaufsverhalten sowie viele weitere sehr private Themen auf mich. Ich musste wirklich drei- oder viermal nachdenken, ob ich hier wirklich weiterarbeiten möchte, wenn ein Umfrageportal diese ganzen Daten von mir haben möchte.

Umfragen Meinungsstudie
Für eine Umfrage qualifizieren? Sowas gibt es nur bei Meinungsstudie!

Achtung: Nur weil ein Unternehmen sich an die EU-Datenschutzrichtlinien hält, heißt das noch lange nicht, dass alle Daten sicher sind. Meinungsplatz erfordert quasi einen Steckbrief über deine ganze Persönlichkeit und all deine Besitztümer, der dann irgendwo auf einem Server abgespeichert ist. Wenn der in falsche Hände gerät, haben Kriminelle einen potenziellen Plan in der Hand, wie sie dir wehtun können. Denke darüber nach, ob dir das die paar Euro wert sind.

So sind die Umfragen aufgebaut. Viele Daten, wenig Bezahlung

Auch der Aufbau der Umfragen bei Meinungsstudie ist durchaus etwas fragwürdig. Nachdem ich meine ganzen Profilfragen mit einem schlechten Gewissen, aber dafür ehrlich beantwortet hatte, musste ich mich immer noch für die meisten Umfragen qualifizieren. Dazu fragt Meinungsstudie oder der Umfragepartner, der durchaus auch ein anderes Unternehmen oder Institut sein kann, die persönlichen Daten noch einmal ab. Hier musste ich dann fast jedes Mal die gleichen Angaben zu meinem Berufsstatus, Verdienst oder Einkaufsverhalten machen. Ich frage mich, warum ich so viele Angaben in meinem Profil machen muss, nur um dann das Gleiche bei den Umfragen nochmal zu machen. Thematisch ging es dann immer um das gleiche, Werbung, Werbung und nochmal Werbung. Habe ich diese Waschmaschine schon in der Werbung gesehen? Wie fand ich den Werbespot zum neuen Duschgel? Wie finde ich die Nudelwerbung im Supermarkt? Das waren jetzt mal drei der spannendsten Fragen aus meinen Umfragen.

Das gefällt mir gar nicht: Bei den meisten Umfragen gehörte ich nicht zur Zielgruppe und wurde nach der Eingabe meiner persönlichen Daten wieder herausgeworfen. Insgesamt habe ich in der zweimonatigen Testphase nur sechs Umfragen erfolgreich abschließen können. Das war leider ein absoluter Witz und dann nicht einmal ein guter.

Weitere Verdienstmöglichkeiten

Neben den Online-Umfragen selbst, wirbt Meinungsstudie unter den Nutzern damit, dass auch Tagebuchstudien oder Produkttests möglich sind. Ich wünschte, ich könnte an dieser Stelle mehr, über die tollen und abwechslungsreichen Verdienstmöglichkeiten bei Meinungsstudie sprechen, aber die Wahrheit sieht anders aus. In meiner gesamten Testzeit hatte ich weder Tagebuchstudien noch irgendwelche Einladungen zu Produkttests in meinem Postfach. Alle Einladung waren zu irgendwelchen Umfragen, von denen keine länger als 20 Minuten ging. Die am besten bezahlte Umfrage brachte mir 1,60 Euro ein.

Darüber hinaus gibt es ein Affiliate-Programm. Das ist im Großen und Ganzen total interessant, denn du kannst anfragen, ob Meinungsstudie dich in ihr Partnerprogramm aufnimmt. Im Gegenzug bekommst du einen Link zugeschickt und kannst diesen zu Werbezwecken nutzen. Wenn eine andere Person sich dann über diesen Link anmeldet, bekommst du eine kleine Provision ausgezahlt.

Achtung: Ich könnte dir jetzt erzählen, wie toll die Seite ist und du dich über meinen Link für einen Super-Nebenverdienst anmelden kannst. Im Endeffekt ist das jedoch eine Lüge und lässt andere potenzielle Nutzer auch an deiner Glaubwürdigkeit zweifeln. Wirb also für nichts, wo du nicht auch selbst von überzeugt bist.

So funktioniert die Auszahlung – Kann ich Bargeld verdienen?

Auch wenn das Umfrageangebot mich nicht hundertprozentig überzeugt hat, hätte Meinungsstudie die Chance, das durch tolle Auszahlungsbedingungen wettzumachen. Aber, du kannst es dir vielleicht schon denken, auch da überzeugt mich das Portal nicht. Dazu muss ich sagen, ich bin digitaler Nomade und deshalb auf meine Einkünfte aus dem Online-Bereich angewiesen. Aus diesem Grund ist mir wichtig, dass ich für meine Zeit und Mühen mit Bargeld entlohnt werde. Das bieten die meisten Umfragepanels wie Surveylama, Mingle respondi oder auch das Talk Online Panel an.

Bei Meinungsstudie geht das leider nicht. Das erarbeitete Guthaben wird als Gutscheine für Uber, Amazon, Apple, Primark, Zalando oder TK Maxx bereitgestellt. Immerhin sind dies großartige Partner, bei denen man zumindest sinnvolle Einkäufe tätigen kann. Es gibt jedoch ein weiteres Problem. Nach meinen zwei Monaten hatte ich noch immer einen einstelligen Eurobetrag auf dem Account, die Auszahlungsgrenze liegt jedoch bei 20 Euro. Damit kam ich nicht für eine Auszahlung infrage, sondern hätte weiter ackern müssen. Ist es das wert? Ich denke nicht!

Achtung: Solltest du für eine Auszahlung infrage kommen, musst du „zu Schutzzwecken“ dein Konto mit deinem Ausweis zertifizieren und noch mehr persönliche Daten preisgeben. Sowas habe ich bisher von keinem anderen Panel gehört und ist meiner Meinung nach ein Eingriff in die höchst sensible Privatsphäre.

Prämien Meinungsstudie
Immerhin. Es gibt zwar kein Bargeld, dafür eine gute Prämienauswahl.

Der Nutzersupport

Wo Meinungsstudie hingegen wirklich punktet, ist der schnelle und freundliche Nutzersupport. Dieser ist kinderleicht unter dem Reiter Hilfe zu finden. Du kannst ihn dort über das angefügte Formular direkt kontaktieren. Das habe ich natürlich gemacht, da es bei Meinungsstudie eine Menge Verbesserungsbedarf gibt. Ich hatte gefragt, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, mir das erarbeitete Geld auszahlen zu lassen, da ich zum Ende des Tests meinen Account löschen wollte. Der Support antwortete mir nach einem Tag und erklärte mir, dass er diese Anfrage verstehen könne, jedoch nichts für mich tun kann. Es war eine schnelle, ausführliche und höfliche Antwort, wenn auch mit einem unerwünschten Ergebnis. Dennoch ist der Support wirklich schnell und gut.

Das sagen andere User: Meinungsstudie schneidet durchschnittlich ab

Hand aufs Herz, mein Erfahrungsbericht ist sicher nicht die beste Werbung für Meinungsstudie. Trotzdem ist dieser komplett subjektiv und basiert rein auf meinen reellen Erfahrungen. Andere Nutzer können also ganz andere Meinungen zu dem Anbieter haben. Um diese mit in meinen Bericht einfließen zu lassen und dir ein wenig Neutralität zu liefern, habe ich das Reviewportal Trustpilot zur Hilfe gezogen. Dort erhält Meinungsstudie (stand 15.04.2024) bei 4211 Bewertungen ein durchschnittliches Rating von 4.3/5 Sternen. Damit liegt das Portal im oberen Mittelfeld. Gerade unter den ausführlicheren Kundenmeinungen gibt es aber einige negative Bewertungen. Ein Beispiel dafür ist die Stimme von Silke, denn sie schreibt:

Bisher zufrieden und jetzt sowas von genervt, persönliche Daten werden auf einmal OHNE Ankündigung benötigt, Personalausweis und mehr von einem wollen die für paar Cents wo die sich die Taschen voll machen, da die mit Sicherheit das 30fache bekommen. Ich hoffe, dass viele das nicht mitmachen, ich nicht, behaltet mein bisheriges VERDIENTES Geld und werdet glücklich.

Eine weitere interessante Erfahrung findest du in dem folgenden Youtube-Kurzvideo. Der User hatte ähnliche Probleme mit dem Sammeln von Geld gehabt, auch wenn zu seiner Zeit das Auszahlungslimit noch bei 10 Euro lag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor- und Nachteile von Meinungsstudie

Nach diesem sehr intensiven Testbericht möchte ich dir im Folgenden noch einmal alle Vor- und Nachteile für die Nutzung von Meinungsstudie auflisten. So hast du alles auf einem Blick und brauchst nicht die ganze Zeit hoch und runterscrollen.

Nachteile

Alternativen zu Meinungsstudie

Meinungsstudie war nun wirklich nicht mein Favorit unter den Umfrageportalen. Doch dieser Testbericht soll dich nicht von dem ganzen Themengebiet abschrecken. Es gibt gute und es gibt schlechte Portale und dann gibt es noch die, die so unseriös sind, dass ich sie erst gar nicht teste. Über die Jahre habe ich inzwischen allerlei Umfragepanels getestet und möchte dir in der Folge meine Top-Alternativen zu Meinungsstudie darstellen. 

TopOnline-PortalBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Verdienst
#1Testbericht lesen
Testbericht lesenNummer 1 in Sachen Datenschutz, spannende Umfragen.
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenVertrauenswürdig, schnelle Auszahlungen, Paypal!
#3Testbericht lesen
Testbericht lesenVerdienstmöglichkeiten eher Durchschnitt, aber fair, seriös & unterhaltsam
#4Testbericht lesen
Testbericht lesenGute Vergütung, gerade bei Video-Interviews, seriös!
#5Testbericht lesen
Testbericht lesenLifepoints beeindruckt mit sehr hoher Anzahl an Umfragen und toller Vergütung!
#6Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr unterhaltsam, schnelle Auszahlung, guter Anbieter
#7Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, unkompliziert, guter Support & guter Verdienst
#8Testbericht lesen
Testbericht lesenAktiv sein lohnt sich! Erhalte mehr Umfragen und bessere Vergütung.
#9Testbericht lesen
Testbericht lesenminutenschnelle Auszahlung in Form von Gutscheine vieler bekannter Unternehmen
#10Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr seriös, aber geringer Verdienst, Auszahlung nur in Gutscheinen
#11Testbericht lesen
Testbericht lesengeringe Mindestauszahlung und diese erfolgt auch schnell und einwandfrei
#12Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, made in Germany, Barauszahlung. Einfach ausprobieren!
#13Testbericht lesen
Testbericht lesenNicht perfekt, bis zu 5-10 Euro pro Monat sind schnell verdient
#14Testbericht lesen
Testbericht lesenSwagbucks glänzt mit Gamification, aber eher geringe Verdienstmöglichkeiten

Fazit

Bei aller Liebe, Meinungsstudie hat sich in meinem Test nicht als ein besonders gutes Umfragepanel erwiesen. Deswegen kann ich dir keine klare Nutzungsempfehlung aussprechen. Das Portal ist jedoch auch nicht schrecklich oder Scam. Es ist ein seriöses Portal, entspricht jedoch nicht den Anforderungen, die ich an Umfragepanels stelle. Es ist keine Bargeldauszahlung möglich, der Verdienst wächst nur langsam und die Umfragen stürzen häufig ab. Da gibt es einfach eine Menge Portale, die weniger Kopfschmerzen bereiten. Dennoch wird es dir sicherlich nicht wehtun, wenn du Meinungsstudie eine Chance geben möchtest.

Bewertung
Verdienst
2/5 Sterne
Auszahlungsdauer
2/5 Sterne
Seriosität
4/5 Sterne
Spaß & Abwechslung
2/5 Sterne
Gesamt
2/5 Sterne
Umfrage Highlights
Auszahlungsmethoden
Plattform
Teilnahme ab 16 Jahren möglich
PC
Girl in a jacket
Über Smartphone-Browser nutzbar
Sehr guter Kundenservice
Anbieter jetzt kennenlernen und Vorteile sichern
Picture of Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.
Picture of Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert