Suche
Close this search box.

Erfahrungen mit empfohlen.de – Das sind meine Eindrücke

Dollarzeichen entspringen aus einem Smartphone

Bis zu 60 Euro pro Auftrag verdienen! Das versprechen die Macher von empfohlen.de. Geht es wirklich so einfach? Was muss ich beachten? Und wie zuverlässig ist empfohlen.de?

Ich bin den oberen Fragen auf den Grund gegangen und gebe dir einen interessanten Einblick hinter die Kulissen von empfohlen.de

Update April 2024 zu empfohlen.de

So richtig cool finden wir empfohlen mittlerweile nicht mehr. Denn bezahlte Umfragen gibt es kaum noch, statt dessen vor allem Spiele, die eigenen Geldeinsatz benötigen, sowie kostenpflichtige Produkttests.

Und bei diesen Produkttests geht es auch gar nicht um das Testen von neuen Produkten. Die Masche ist mittlerweile die gleiche wie bei Testerheld.

Die Betreiber treten nämlich als Affiliate auf, die dafür bezahlt werden, wenn du ein zum Beispiel ein Konto bei der Commerzbank eröffnest. Ob es dir gefällt oder nicht, ob du wertvolles Feedback hast… das scheint empfohlen schnurzpiepegal. 

Auch nicht gut finden wir den massiven Fokus auf sogenannte Pay-To-Win-Spiele. Du kannst tatsächlich mit Spielen Geld verdienen. Leider werden Nutzer nicht darüber aufgeklärt, wie lange das Ganze dauert und wie viel eigenes Geld andere Nutzer letztlich investiert haben, um überhaupt die versprochene Prämie bzw. Vergütung zu bekommen.

Bessere Erfahrungen haben wir mit folgenden „echten“ Online-Umfragen gemacht:

TopOnline-PortalBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Verdienst
#1Testbericht lesen
Testbericht lesenNummer 1 in Sachen Datenschutz, spannende Umfragen.
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenVertrauenswürdig, schnelle Auszahlungen, Paypal!
#3Testbericht lesen
Testbericht lesenVerdienstmöglichkeiten eher Durchschnitt, aber fair, seriös & unterhaltsam
#4Testbericht lesen
Testbericht lesenGute Vergütung, gerade bei Video-Interviews, seriös!
#5Testbericht lesen
Testbericht lesenLifepoints beeindruckt mit sehr hoher Anzahl an Umfragen und toller Vergütung!
#6Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr unterhaltsam, schnelle Auszahlung, guter Anbieter
#7Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, unkompliziert, guter Support & guter Verdienst
#8Testbericht lesen
Testbericht lesenAktiv sein lohnt sich! Erhalte mehr Umfragen und bessere Vergütung.
#9Testbericht lesen
Testbericht lesenminutenschnelle Auszahlung in Form von Gutscheine vieler bekannter Unternehmen
#10Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr seriös, aber geringer Verdienst, Auszahlung nur in Gutscheinen
#11Testbericht lesen
Testbericht lesengeringe Mindestauszahlung und diese erfolgt auch schnell und einwandfrei
#12Testbericht lesen
Testbericht lesenSeriös, made in Germany, Barauszahlung. Einfach ausprobieren!
#13Testbericht lesen
Testbericht lesenNicht perfekt, bis zu 5-10 Euro pro Monat sind schnell verdient
#14Testbericht lesen
Testbericht lesenSwagbucks glänzt mit Gamification, aber eher geringe Verdienstmöglichkeiten

Mehr negative Erfahrungen mit empfohlen.de

Dazu haben wir in den letzten Wochen auch aufmerksam uns die Bewertungen im Playstore sowie auf trustpilot angeschaut. Dabei fiel uns auf, dass viele negative Erfahrungen einfach gelöscht wurden. In einigen Fällen können wir das verstehen. Wenn enttäuschte Benutzer schon fast Rufmord betreiben oder unwahre Behauptungen aufstellen, dann sollte auch empfohlen.de das Recht haben, diese löschen zu lassen.

Allerdings ist es kein Geheimnis, das man mit einer halbwegs kompetenten Rechtsanwaltskanzlei auch durchaus wahre negative Behauptungen entfernen lassen kann. Und da habe ich persönlich den Eindruck, dass dies der Fall ist. Auf der anderen Seite scheinen mir viele der überschwänglichen Bewertungen gekauft. Ich selber habe nun auch schon einige Jahre Erfahrung im Online-Marketing, spreche also aus Erfahrung. Schauen wir uns folgenden Screenshot mal an:

extrem positive bewertung von empfohlen.de

Ich bin ja selber schon einige Jahre im Online-Marketing unterwegs. Fake-Bewertungen gehören da zum Geschäft. Diese Bewertung tickt aber so viele Boxen, dass, auch wenn ich es nicht beweisen kann und daher es auch nicht behaupte, der Verdacht einer gekauften Bewertung von empfohlen.de nahe liegt.

  • Typischer Allerweltsname: Nicole Lange? Warum nicht gleich Thomas Müller oder Max Mustermann?
  • Nur eine Bewertung? Diese Person ist so dermaßen zufrieden mit empfohlen.de, dass sie sich direkt bei trustpilot anmeldet und eine Review schreibt?
  • Keine Kritik
  • Extrem positive Bewertung
  • Unnatürliche Schreibweise, die den Verdacht bei mir aufkommen lässt, dass diese Erfahrung nicht authentisch ist.
  • Niemand findet diese Bewertung nützlich

So präsentiert sich empfohlen.de

Es handelt sich nach eigener Angabe um ein Marktforschungsinstitut im Internet. Empfohlen.de gehört zum Hamburger Unternehmen „Aestimium GmbH“ und spielt bei Einführung von neuen Produkten und Webseiten eine große Rolle.

Empfohlen.de sendet Anfragen zum Produkt und Webseiten-Test sowie generelle Umfragen zu neuen Produkten an seine Mitglieder, diese helfen anschließend mit ihren Meinungen dabei, die jeweiligen Produkte sowie Webseiten zu optimieren und zu verbessern.

Stand 28.04.2022 hat empfohlen.de knapp 3 Millionen Mitglieder. Auffallend junge Personen fühlen sich hier besonders gut aufgehoben, das zeigt die Mitgliederstruktur. Mehr als die Hälfte der Member sind unter 35 Jahre.

Registrierung

Werde mit deiner Registrierung Teil der empfohlen.de Community. Selbstverständlich ist eine Anmeldung mit keinerlei Kosten für dich verbunden.

Um die Registrierung abzuschließen, benötigst du nur deinen Vor- und Nachnamen sowie deine aktuelle E-Mail-Adresse, anschließend bekommst du direkt einen Code zur Anmeldung auf deine E-Mail-Adresse geschickt.

Es ist wichtig, dass du stets deine korrekten Daten angibst und dir keine Fantasienamen ausdenkst, nur so kann der wohl verdiente Lohn am Ende auf dein Konto ausbezahlt werden.

Tipp: Eine Anmeldung ist sogar mit Facebook oder Google-Login möglich.

Und so geht es los

Nach der Registrierung kannst du mit den ersten Aufträgen / Umfragen beginnen.

Bei meinen anfänglichen Versuchen mit empfohlen.de hatte ich direkt nach der Registrierung schon ein paar Aufträge in meinem Profil und konnte sofort beginnen. (Ungefähr 20 Aufträge waren verfügbar)

Besonders schön, eine Teilnahme mit dem Smartphone ist ohne Probleme möglich. Somit kannst du von überall aus an den Meinungsumfragen teilnehmen. Es wird nur eine Internetverbindung benötigt.

Im Dashboard siehst du direkt die verschiedenen Umfragen / Aufträge, an denen du teilnehmen kannst.

Empfohlen.de bringt hier immer eine sehr übersichtliche „Schritt für Schritt“ Anleitung, so kommst du ganz einfach durch die Umfragen.

Bei meinen Tests hatte ich hauptsächlich Tests zu verschiedenen Internetseiten und weniger Meinungsumfragen. Abschließen musste ich diese Tests mit dem Hochladen von einem Screenshot.

Welche Aufträge du annimmst, entscheidest du natürlich ganz allein. Du wirst zu keiner Teilnahme verpflichtet.

Jeder Auftrag enthält im Vorhinein eine Beschreibung, diese stellt sicher, dass du direkt weißt, worum es in diesem geht.

Kommen wir zum nächsten spannenden Punkt. Deinem Verdienst!

Besonders gut gefällt uns, dass du in der Auftragsliste direkt sehen kannst, mit wie viel Euro der kommende Auftrag vergütet wird.

Grob zusammen fassen lässt es sich folgendermaßen.

  • Schnelle und kurze Aufträge bringen 1 bis 3 Euro
  • Längere und umfangreiche Aufträge bringen dir zwischen 10 und 20 Euro

Die Entwickler von empfohlen.de haben es gerne, wenn du regelmäßig an den Aufträgen teilnimmst.

So bekommst du die Chance zum „Premium-Tester“ zu werden und Aufträge zu bekommen, die noch besser bezahlt werden. Laut Aussage des Anbieters sind Aufträge möglich, in denen du bis zu 50 Euro pro einzelnen Auftrag erhalten kannst.

Solltest du den Status „Premium-Tester“ erhalten, nimmst du an einem separaten Punktesystem teil und du verdienst spannende Bonus-Prämien. Die Bonus-Prämien gibt’s natürlich losgelöst von den normalen Prämien.

Dein Guthaben wird nach jedem erledigten Auftrag gutgeschrieben, selbstverständlich möchtest du dein verdientes Guthaben auch irgendwann in Euros auszahlen. Das gestaltet sich relativ einfach.

Die wichtigsten Informationen bekommst du hier:

  • Ab 40 Euro Guthaben ist eine Auszahlung auf Bank möglich
  • Transaktionslimit von 250 Euro
  • Auszahlung erfolgt innerhalb von drei Tagen

Ist empfohlen.de eine seriöse Webseite?

Auf mich macht die Plattform einen guten Eindruck. Ich habe bei den versprochenen Verdienstmöglichkeiten natürlich zweimal hingesehen, da mir diese auf den ersten Blick sehr hoch erschienen.

Die von den Entwicklern genannte Summe ist jedoch aufgrund der Vielzahl an Aufträgen theoretisch für dich zu erreichen.

Einen weiteren Pluspunkt im Bereich Seriosität sammelt empfohlen.de, indem die Plattform dein Geld auszahlt, sobald du dein Konto löschen möchtest, auch wenn du die Mindestsumme von 40 Euro noch nicht erreicht hast.

Tipp: Empfohlen.de informiert über die eigene Facebook Seite regelmäßig über neue Aktionen und Umfragen, somit bleibst du immer auf dem neusten Stand.

Datenschutz bei empfohlen.de

Wie es sich für ein seriöses Unternehmen gehört, geht auch empfohlen.de mit deinen Daten äußerst sorgsam und GDPR gerecht (Europäische Datenschutzverordnung) um.

Zudem kann ich bestätigen, dass ich nach meiner Anmeldung keinerlei nervige Werbung per E-Mail oder Anruf bekommen habe. Sehr schön!

Ein weiterer wichtiger Punkt: Solltest du dein Konto löschen lassen, werden hier auch wirklich alle Daten gelöscht und nach Kündigung nicht mehr weiterverwendet.

Diese Informationen haben wir aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie durch Kontakt mit dem Kundenservice.

Empfohlen.de Erfahrungen von anderen Nutzern​

Um dir einen realistischen Eindruck von empfohlen.de geben zu können, habe ich weitere Eindrücke von Nutzern gesammelt. Ich habe mir Kommentare im IOS Store durchgelesen sowie die bekannte Webseite Trustpilot besucht.

Empfohlen.de
4.1/5

Quelle: Trustpilot.com

Von 5 Punkten erreicht Empfohlen.de stabile 4,1! Darauf lässt sich auf jeden Fall aufbauen.

Stefan ist sehr zufrieden über das professionelle Erscheinungsbild sowie die einfache Anmeldung.

Daniela gefällt die Möglichkeit, schnell und einfach von zu Hause aus Geld zu verdienen.

Im Großen und Ganzen decken sich die Bewertungen der User mit meinen Erfahrungen und bestätigen, dass es möglich ist schnell und einfach im Internet Geld zu verdienen.

Wir konnten zudem sehen, dass viele Studenten oder Reisende sich ein Taschengeld mit der Plattform dazuverdienen. Die Zielgruppe gar nicht genau definierbar, da generell jeder (über 18 Jahre und mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz) mitmachen kann.

Vor- und Nachteile von empfohlen.de

Wie jedes Portal zu Meinungsumfragen gibt’s auch hier Vorteile sowie Nachteile. Diese habe ich gerne für euch zusammengefasst.

Nachteile

Fazit zu unseren empfohlen.de Erfahrungen​

Anfänglich fiel unser Test positiv aus. Mittlerweile wird der Gesamteindruck durch die oben genannten Punkte deutlich getrübt. In unserer bezahlte-Umfragen-Top 10 findest du unsere Favoriten, mit denen wir bessere Erfahrungen gemacht haben. 

Bewertung
Verdienst
2/5 Sterne
Auszahlungsdauer
4/5 Sterne
Seriosität
3/5 Sterne
Spaß & Abwechslung
3/5 Sterne
Gesamt
2/5 Sterne
Umfrage Highlights
Auszahlungsmethoden
Plattform
Umfragen sind auch mobil nutzbar​
Paypal
Girl in a jacket
PC
Girl in a jacket
Regelmäßige Updates zu neuen Aufträgen​
Banküberweisung
Girl in a jacket
Apple IOS
Girl in a jacket
Überaus hohe Vergütung
Media Markt Geschenkkarte
Girl in a jacket
Android
Girl in a jacket
Schneller Kundenservice
Douglas Geschenkkarte
Girl in a jacket
App verfügbar
Provision für weitere geworbene Mitglieder​
Anbieter jetzt kennenlernen und Vorteile sichern
Picture of Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.
Picture of Kevin
Kevin
Mittlerweile verdiene ich als digitaler Nomade mein Geld und reise vor allem durch Lateinamerika. Insbesondere Mexiko, Kolumbien und Panama haben es mir angetan. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich dabei komplett online. Hätte mir jemand vor 5 Jahren, als ich gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen hatte, erklärt, wie einfach man online Geld verdienen und insbesondere als junger Mensch durch die Weltgeschichte reisen kann – bei gutem Einkommen und ohne Unterstützung der Eltern – ich hätte es nicht geglaubt. Auch wenn ich selber mittlerweile den Großteil meines Lebensunterhalts als Schreiber für Seiten wie bizFM bestreite, so haben es mir nach wie vor Online-Umfragen und andere Nebenjobs im Internet angetan. Reich werde ich so natürlich nicht. Aber schön am Strand liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nebenbei ein paar Euro machen ist nie verkehrt. Mein großes Hobby ist Groundhopping, also das Besuchen möglichst vieler unterschiedlicher Stadien in aller Herren Länder. Allein 2021 konnte ich über 50 verschiedene Spiele im Ausland besuchen In Deutschland hingegen schlägt mein Herz nur für Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert